Mittwoch, 2. Dezember 2015

Nyctophilia - der wahre Horror beginnt im Kopf!


In Nyctophilia von Denis Vyatkin kämpfst Du nicht gegen Ungeheuer und Gespenster, sondern gegen Dich selbst. In einem verlassenen Haus versuchst Du, Entspannung zu finden und Ereignisse aus Deiner Vergangenheit zu vergessen. Doch schon bald bemerkst Du, dass es nicht leicht ist, den Dämonen in Deinem Kopf zu entkommen.


Klaustrophobie trifft auf Atmosphäre

Nyctophilia lässt den Spieler durch den Einsatz subtiler Elemente erschaudern. Zusätzlich sorgt der kleine Schauplatz für eine gute Portion Klaustrophobie und eine bedrohliche Atmosphäre. Auf diese Weise schafft es das Horror Spiel, eine packende Geschichte, in der Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschmelzen, zu erzählen.


Achte auf Deine Hygiene!

Um Dein Abenteuer in Nyctophilia unbeschadet zu überstehen, musst Du sowohl auf Deinen körperlichen Zustand (Hygiene, Hunger, Durst etc.) achten als auch kleine Rätsel lösen. Hiermit beeinflusst Du nämlich auch, welchen Lauf Deine Geschichte nimmt - Nyctophilia hat zwei Enden, wobei die Geschehnisse rund um Deine Person jeweils aus einer anderen Perspektive erzählt werden.


Mir gefällt die Idee sowie die Ausführung sehr gut. Den einzigen Schwachpunkt stellen einige Bugs, die vor allem in puncto Grafik und Steuerung auftreten dar. Allerdings lassen sich diese durch einen Neustart von Nyctophilia wieder beheben.


Hier kannst Du Nyctophilia kostenlos herunterladen:




D. S. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten