Dienstag, 15. November 2016

Angry Birds POP! - ein Bubble Shooter mit Vögeln und Schweinen

Angry Birds POP! punktet vordergründig mit seiner niedlichen Grafik sowie einem bewährten, unterhaltsmen Konzept - immerhin machen Bubble Shooter regelrecht süchtig und können auch von Anfängern leicht erlernt werden. Hier enden jedoch bereits die Vorteile dieses Strategie- und Geschicklichkeitsspiels...


Viele viele bunte Farben

Auch in Angry Birds POP! spielen die wütenden Vögel und die Schweine wieder die Hauptrolle. In jenem iPhone Game schlüpfst Du in die Rolle der bunten Piepmätze und hast somit die Aufgabe, die Festungen der Schweine mit Hilfe von Bläschen und Schleuder zu zerstören - dabei stehen Dir für jeden Vogel so genannte "Special Pops" zur Verfügung. Je weniger Schüsse Du für die Vernichtung der Schweine verbrauchst, umso höher fällt die Punktzahl und somit auch die Belohnung aus, welche Du am Ende eines jeden Levels erhältst.


Zu höher Schwierigkeitsgrad minimiert Spielspaß

Bereits nach dem fünften Level fiel mir der doch sehr hohe Schwierigkeitsgrad negativ auf. Dem Spieler stehen für äußerst Komplexe Anordnungen viel zu wenige Versuche zur Verfügung. Um fortgeschrittene Spielstufen zu meistern, musst Du zusätzliche Schüsse also durch das begrenzt verfügbare Spielgeld erwerben. Dabei wird schnell klar, dass Angry Birds POP! in erster Linie darauf abzielt, dass Du In-App-Käufe tätigst. Der Spielverlauf wird durch diese Tatsache erheblich gebremst, so dass jenes iPhone Game bereits nach den ersten Runden nur noch wenig Spaß macht. Der Entwickler Rovio täte also besser daran, die App kostenpflichtig anzubieten und den Schwierigkeitsgrad auf ein normales Level zu senken.


Wenn Du Angry Birds POP! trotzdem ausprobieren willst, kannst Du die App hier herunterladen:





D. S.

Keine Kommentare:

Kommentar posten